Anfrage an den Oberbürgermeister: Fehlende Proberäume für Nachwuchsbands

Am 18.1.2010 berichtete die LVZ über die Insolvenz des Hupfeld-Centers in Böhlitz-Ehrenberg, dem größten Probezentrum von Nachwuchsbands in Leipzig. Von (jungen) MusikerInnen wird die Probe-Raumsituation in der Stadt generell als defizitär beschrieben. Die Linksfraktion fragte nach und bekam vom Leipziger Kulturbürgermeister vielversprechende Antworten.
Daniel Thalheim beleuchtet in der Leipziger Internetzeitung Vorbilder und Perspektiven eines Musikcenters für Leipzig „Anfrage an den Oberbürgermeister: Fehlende Proberäume für Nachwuchsbands“ weiterlesen

Kalter Krieg in Limbach-Oberfrohna

Die Auseinandersetzung um ein von der CDU initiiertes „Bündnis gegen Extremismus“ in Limbach-Oberfrohna, Landkreis Zwickau, spitzt sich weiter zu. Anfang März war dort unter Beisein des örtlichen NPD-Stadtrates ein Bündnis „für Demokratie und Toleranz“ aus der Taufe gehoben worden. Die Kritik von PolitikerInnen und kirchlichen Institutionen, dass mit Nazis kein gemeinsames Vorgehen gegen menschenverachtende rechte Ideologien machbar ist, prallte zuerst an den Initiatoren ab. Am 23.3.2010 tagte das 8-köpfige Gremium und schloss auf Grundlage einer „Arbeitsordnung“ sowohl NPD wie auch Mitglieder der Partei DIE LINKE von der Mitarbeit im Bündnis aus „Kalter Krieg in Limbach-Oberfrohna“ weiterlesen

Ratsversammlung am 24.3. – Abfuhr für NPD-Kandidatin und (un)passendes Verhalten zum geplanten Gedenkort für die Opfer von Kindereuthanasieverbrechen

Wundersam ruhig gaben sich die beiden Stadträte der NPD in der heutigen Ratsversammlung. Dies mag an der neuerlichen Ablehnung der Aufstellung der von ihnen vorgeschlagenen Kandidatin für das Amt der Finanzbürgermeisterin der Stadt Leipzig, der Hamburger Rechtsanwältin und eng mit extrem rechten Organisationen und Akteuren verbundenen Gisa Pahl durch die Ratsversammlung gelegen haben. „Ratsversammlung am 24.3. – Abfuhr für NPD-Kandidatin und (un)passendes Verhalten zum geplanten Gedenkort für die Opfer von Kindereuthanasieverbrechen“ weiterlesen

Beschluss über umstrittenes Stadtteilzentrum Lindenauer Markt vertagt

Einen Tag vor der Ratsversammlung am 24.3. wurde die Beschlussvorlage über den “Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 286 “Stadtteilzentrum Lindenauer Markt” von der Stadtverwaltung von der Tagesordnung genommen. Damit wollte die Stadt wohlmöglich das Scheitern des Projektes zuvorkommen. In den letzten Wochen war es zu wachsenden Protesten gegen den Bau eines Mega-Supermarktes durch Kaufland gekommen. Am Rande der Stadtratssitzung übergaben AnwohnerInnen 200 Unterschriften an die StadträtInnen.

„Beschluss über umstrittenes Stadtteilzentrum Lindenauer Markt vertagt“ weiterlesen

Zwei Anfragen in der Ratsversammlung am 24.3.2010

Zu den Themen “Auswirkungen des neuen Gesetzes über Versammlungen und Aufzüge in Leipzig” sowie “Fehlende Proberäume für Nachwuchsbands in Leipzig” werden auf meine Initiative am kommenden Mittwoch an den Oberbürgermeister gerichtet. Die Fragen sind unten zu lesen, die Antworten werden alsbald veröffentlicht „Zwei Anfragen in der Ratsversammlung am 24.3.2010“ weiterlesen

24/ 7

Die Abkürzung 24/7 (gesprochen “vierundzwanzigsieben” und nicht “vierundzwanzigsiebtel”) bezeichnet die ständige Bereitschaft bzw. Verfügbarkeit einer Dienstleistung oder seltener die Fähigkeit zum Dauerbetrieb eines Gerätes oder einer Maschine. ()

Mit 24,7 Prozent fürchte sich fast ein Viertel davor, ohne Freunde und Familie zu sein. ()

Die Mastercard 24/7 hat einen ganz klaren Vorteil, man kann keine Schulden machen. ()

“morgens geht die sonne auf und wir sind für dich da. 24/ 7. mittags nimmt sie ihren lauf und wir sind für dich da. 24/7. abends dann noch spätverkauf und wir sind für dich da. 24/7. mitternachts ist nichts vollbracht und wir sind für dich da. 24/7″ ” ()

Limbach-Oberfrohna (Sachsen) – mit der NPD “gegen Extremismus”?

Limbach-Oberfrohna, eine Große Kreisstadt in Sachsen, rückt verstärkt ins Licht der Öffentlichkeit. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen der Bundes-NPD statt, hier werden nicht-rechte Menschen immer wieder Opfer von Übergriffen. Anfang März gründete sich auf Initiative der CDU ein “Bürgerbündnis für Demokratie und gegen Extremismus”, an dem auch der örtliche NPD-Stadtrat teilhaben darf.
Wir sprachen mit Moritz Thielicke, Stadtrat in Limbach-Oberfrohna und aktiv in der sozialen und politischen Bildungsvereinigung über die Situation in Limbach und alternative Ansätze gegen Nazis und Extremismus-Denken.

Interview als Audio

Stadtteilzentrum Lindenau: Für einen “Connewitz-Effekt” – Bedenken und Kritik ernst nehmen und nach Alternativen suchen!

Inmitten des Stadtbezirks Altwest soll bis Mitte des Jahres‭ ‬2011‭ ‬ein so genanntes Stadtteilzentrum entstehen.‭ “‬Stadtteilzentrum‭” ‬meint dabei offensichtlich nicht,‭ ‬dass es um einen sozialen Anlaufpunkt geht.‭ ‬Die Planungen sehen die Errichtung eines Einkaufszentrums mit‭ ‬3.800‭ ‬Quadratmetern‭ ‬Verkaufsfläche‭ ‬vor. „Stadtteilzentrum Lindenau: Für einen “Connewitz-Effekt” – Bedenken und Kritik ernst nehmen und nach Alternativen suchen!“ weiterlesen