“In der DDR gab es eben keinen Holocaust!”

Am 8. Mai 2010 jährte sich in diesem Jahr der 65. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Auch in Leipzig wurde diesem herausragenden Ereignis, dem militärisch erzwungenen Ende einer 12 Jahre dauernden Vernichtungsherrschaft, die Millionen Menschen das Leben kostete, verschiedentlich gedacht „“In der DDR gab es eben keinen Holocaust!”“ weiterlesen

Redebeitrag auf der nicht-dekadenten 1. Mai-Demo in Leipzig

… geschrieben und gehalten von mir – für den Initiativkreis für die Integration von AsylbewerberInnen in Leipzig

Schluss mit jeder Form von Rassismus.

Nach seinem Deutschland-Besuch Ende Juni 2009 forderte der UN-Sonderberichterstatter für Rassismus, Githu Muigai, von der deutschen Bundesregierung verstärkte Bemühungen im Umgang mit MigrantInnen. Muigai kritisierte unter anderem die Art der Aufnahme von Asylsuchenden, vor allem die Rahmenbedingungen, unter denen die Betroffenen leben müssten und die Dauer der Asylantragsverfahren „Redebeitrag auf der nicht-dekadenten 1. Mai-Demo in Leipzig“ weiterlesen

Menschenwürde & Wohnen – Das Ringen um die Möglichkeit der dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden und Geduldeten geht weiter

2922 Asylsuchende und geduldete Ausländer/innen lebten im Jahr 2008 in den 33 sächsischen Gemeinschaftsunterkünften, auch Asylbewerberheim genannt.
Die Betroffenen, die zumeist vor Armut, Not, Verfolgung aus verschiedenen Gründen aus ihren Heimatländern geflohen sind, erwartet in Deutschland angekommen ein unwürdiges Asylverfahrens-Prozedere, das sich über Jahre hinziehen kann. „Menschenwürde & Wohnen – Das Ringen um die Möglichkeit der dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden und Geduldeten geht weiter“ weiterlesen

Keine Ruhe in der Bezirksklasse – Neonazi-Fans schüren erneut Eskalation auf dem Fussballplatz

Beim Bezirksklassespiel zwischen SV Mügeln-Ablaß gegen Roter Stern Leipzig `99 kam es am vergangenen Samstag zu massiven antisemitischen und anderen neonazistischen Äußerungen aus dem Mügelner Fanblock. Außerdem wurde der in Mügeln aktive zivilgesellschaftliche Verein „Vive le courage“ beschimpft „Keine Ruhe in der Bezirksklasse – Neonazi-Fans schüren erneut Eskalation auf dem Fussballplatz“ weiterlesen

Lindenauer Markt – kontroverse Debatte und Mehrheit gegen behutsame Entwicklung am Lindenauer Markt

Der Stadtrat tagt: Zustimmung zum “Stadtteilzentrum Lindenauer Markt” – Kritik und Rechtsgutachten verhallen „Lindenauer Markt – kontroverse Debatte und Mehrheit gegen behutsame Entwicklung am Lindenauer Markt“ weiterlesen

UPDATE – Nazidemo einen Tag vor 65.Jahrestag des Zusammentreffens von amerikanischen und sowjetischen Soldaten in Torgau

Einen Tag vor dem so genannten Elbeday, 65 Jahre nachdem sowjetische und amerikanische Truppen am 25.4.1945 als Befreier an der Elbe bei Torgau zusammentrafen, wollen Nazis in diesem Jahr durch die sächsische Stadt marschieren.

Status der Nazidemo: Verboten * Rechtsmittel eingelegt * angemeldete (Protest-)Mahnwache 300 m vom Bahnhof entfernt!!

Die Erfolgsaussichten des am 20.4. durch die Stadt Torgau verfügten Verbotes dürften als gering eingeschätzt werden. Bereits am Mittwoch, 22.4. ging der Widerspruch von Maik Scheffler, Anmelder der NaziDemo, beim Landgericht Leipzig ein.

Mit einer Mahnwache am neben dem Bahnof liegenden Ehrenmal wird eine Möglichkeit für Protest geboten. „UPDATE – Nazidemo einen Tag vor 65.Jahrestag des Zusammentreffens von amerikanischen und sowjetischen Soldaten in Torgau“ weiterlesen

Änderungsantrag zum Bebauungsplan Stadtteilzentrum Lindenauer Markt

Mit einem Änderungsantrag zum am Mittwoch, 21.4.2010 im Leipziger Stadtrat zur Beschlussfassung stehenden “Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 286 „Stadtteilzentrum Lindenauer Markt“ wollen die AntragsstellerInnen den zahlreichen Kritikpunkten an der Umsetzung der KAUFLAND-Ansiedlung Rechnungen tragen „Änderungsantrag zum Bebauungsplan Stadtteilzentrum Lindenauer Markt“ weiterlesen

Erich Fromms Vorstellungen über Arbeit und Grundeinkommen

Nicht nur 110. Geburtstag und 30. Todestag bieten Anlass über den Philosphen und Psychoanalytiker Erich Fromm zu sprechen. Fromm bleibt heute mit seinen Analysen des Kapitalismus und seiner Vision einer humanistischen Gesellschaft aktueller denn je. In seinen Schriften taucht zudem die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens auf.
Das linksdrehende radio interviewte den Philosophen und Grundeinkommensexperte Ronald Blaschke, der am 30.3.2010 in Leipzig zum Thema referierte download mp3

Konzept für Unterbringung von Asylsuchenden und Geduldeten – aber wie?

Nach dem Scheitern der geplanten Errichtung eines neuen AsylbewerberInnenheimes in der Wodanstraße wird seit dem Jahreswechsel über die Zukunft der Unterbringung von Asylsuchenden und (geduldeten) Flüchtlingen in Leipzig diskutiert. „Konzept für Unterbringung von Asylsuchenden und Geduldeten – aber wie?“ weiterlesen