Dokumentiert: Leserbrief zur Antifaschistischen Demonstration am 24.9.2011 “Mehr Demonstranten als Polizisten verletzt”

Zum Beitrag “Anzeige nach Antifa-Demo”:

Vor drei Jahren haben sich undemokratische Nationalisten in Lindenau festgesetzt und haben hier ihr “Hauptquartier”. Wenn hiergegen entschlossen demonstriert wird, dann schafft das Bewusstsein dafür, dass hier inmitten unseres Stadtteils menschenfeindliche Propaganda gemacht wird. Natürlich dürfen Polizisten nicht verletzt werden, aber nur weil bunte Farbbeutel auf ein “braunes” Zentrum fliegen, muss sich die Polizei nicht angegriffen fühlen. Ich habe die Demonstration vom Fenster aus gesehen und fürchte, dass mehr Demonstranten verletzt wurden als Polizisten. Wer die Demokratie gegen rechtsextreme Parteien verteidigt, verdient Respekt, genauso wie Polizisten, die sich dazwischenstellen müssen. Unserem Stadtteil würde es gut tun, wenn die Polizei mithelfen dürfte, das NDP-Büro zu schließen.

von Uwe Proft, 04177 Leipzig, Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 4.10.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.