Geithain 13.8.2011 – Tag der Identität verhindern!

Neonazis rund um das „Freie Netz Borna/Geithain“ wollen am 13.08. in Geithain einen so genannten „Tag der Identität“ im Bürgerhaus Geithain durchführen. Das braune Spektakel steht unter dem Motto „Arbeit statt Abwanderung – Heimat ist mehr als ein Standort.“ Dabei sollen neben verschiedenen Bands wie z.B. „Priorität 18“ auch Redner der regionalen Naziszene auftreten.
Damit diese Veranstaltung nicht ungestört bleibt hat sich in Geithain ein Bündnis aus Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen, das Bündnis “Geithain nazifrei”, gegründet. Das Bündnis ruft für den 13.8.2011 zu einer Demonstration durch Geithain – vorbei am Ort des Geschehens, dem Bürgerhaus – und einer  Abschlussveranstaltung mit Redebeiträgen, Musik und Workshops auf.

Derzeit ist die Veranstaltung der Nazis durch die Bürgermeisterin von Geithain verboten, NPD-Stadtrat Manuel Tripp, auch Aktivist der so genannten “Freien Kräfte Borna-Geithain” und Ideengeber für den Tag der Identität, hat angekündigt juristisch dagegen vorzugehen.

Alle, die keinen Bock auf Nazis, deren menschenverachtende, völkische und gewaltvolle Ideologie haben, sind aufgerufen am 13.8. nach Geithain zu kommen. Nicht zuletzt weil der “Tag der Identität” der vorläufige Höhepunkt neonazistischer Aktiviräten in und um Geithain sein soll.

Umfassende Infos zur Mobilisierung gibt´s unter http://geithainnazifrei.blogsport.de/

Infoveranstaltung in Leipzig am 02.08. // 20 Uhr  (achtet auf Plakate und Flyer)

Tickets für einen Bus von Leipzig nach Geithain gibts im Könich Heinz, im El Libro und bei der Infoveranstaltung (5 Euro).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.