Trotz Einschüchterungsversuch: Antifaschistische Streetparade und Konzert in Delitzsch (Nordsachsen) am 15.11.2014 unterstützen

Am 15.11.2014 soll zum nunmehr dritten Mal das Event „No dancing with Nazis“ in Delitzsch stattfinden. Zwei Tage vorher, in der Nacht vom 13. zum 14.11.2014 wurde ein Anschlag auf den Veranstaltungsort, das örtliche Jugendzentrum YOZ verübt.

Es ist nicht auszuschließen, dass dieser von Neonazis verübt wurde. Erst kürzlich war der Delitzscher NPD-Stadtrat Maik Scheffler von seinem Posten als Landesvorsitzender der NPD Sachsen zurückgetreten und hatte dabei klare Signale für eine Radikalisierung gegeben.

Die Leipziger Landtagsabgeordnete Juliane Nagel verurteilt den Anschlag: „Scheinbar wollen Nazis in Delitzsch ein weiteres Mal versuchen Menschen einzuschüchtern, die sich gegen rechts engagieren. Die Veranstaltung „No dancing with Nazis fand zum 1. Mal im August 2012 in Reaktion auf einen schweren Naziangriff in Delitzsch statt. Offensichtlich hat sich die Bedrohungslage seitdem nicht verändert.“

Anlass der Veranstaltung ist ein schwerer Naziangriff im März 2012 gewesen, bei dem ein Musiker aus Tschechien so schwer angegriffen wurde, dass er die Sehkraft eines Auges verlor. Die Täter gehören zur lokalen Naziszene und sind vor dem Landgericht Leipzig angeklagt, das Verfahren allerdings noch nicht eröffnet.
Infolge dieses Vorfalls fand sich die Initiative „No dancing with Nazis“ zusammen, die ein Zeichen gegen die Nazibedrohung in Nordsachsen setzen und Engagierte bündeln wollte. Im August 2012 veranstaltete die Initiative zum ersten Mal eine antifaschistische Streetparade und ein Konzert unter dem Motto „No dancing with Nazis“. Im November 2013 fand die Veranstaltung zum zweiten Mal statt, am 15.11.2014 soll Teil 3 folgen.

„Ich bin froh, dass die Engagierten vor Ort sich nicht einschüchtern lassen und trotz des Anschlages an ihrem Plan festhalten sowohl Streetparade als auch Konzert am 15.11.2014 zu veranstalten. Insbesondere AntifaschistInnen im ländlichen Raum brauchen Unterstützung. Darum hoffe ich für morgen auf zahlreiches Kommen auch von Engagierten aus Leipzig und Umgebung.“

Die Streetparade beginnt 14.30 Uhr am Bahnhof in Delitzsch, das Konzert, in dessen Rahmen auch Workshops und Infostände angeboten werden, beginnt 18 Uhr.
Informationen: http://nodancingwithnazis.noblogs.org//Zugtreffpunkt aus Leipzig ist 14:20 Uhr am Leipziger Hauptbahnhof/Westseite

Ein Gedanke zu „Trotz Einschüchterungsversuch: Antifaschistische Streetparade und Konzert in Delitzsch (Nordsachsen) am 15.11.2014 unterstützen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.