Sächsischer NSU-Untersuchungsausschuss – Systematisches und politisch begründetes Behörden-Versagen

Der gegen die schwarz-gelbe Regierungsriege durchgesetzte sächsische Untersuchungsausschuss zum NSU ist zum Juli beendet worden. Neben dem offiziellen Abschlussbericht von CDU/ FDP-Mehrheit liegen auch Minderheitenberichte von rot-rot-grün und auch der NPD vor.
Wo ist der Dissenz zwischen den beiden relevanten Berichten. Waren und sind die sächsischen Behörden auf dem rechten Augen blind? Wie geht es weiter?

>>> Hören: Interview mit Kerstin Köditz, Obfrau der Linksfraktion im Sächsischen Landtag

>>> Lesen: Gut organisierter Gedächtnisverlust (leipzig.antifa.de, 29.6.2014) inkl. Links zu den Abschlussberichten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.