Naziaufmarsch am 4. Oktober in Döbeln entgegentreten!

stickerbildAm 4.10.2014 findet in Döbeln (Mittelsachsen) erneut ein Naziaufmarsch statt. Als Veranstalterin fungiert die NPD-Jugend- organisation Junge Nationaldemokraten, die damit ihre derzeitige Kampagne „Sag was du denkst – entfache das Feuer der Wahrheit“ beenden will.
*** Treffpunkt für eine gemeinsame Anreise aus Leipzig: 4. Oktober, 7:45 Uhr am Service-Point im Hauptbahnhof *** Bereits am Vorabend, 3.10., wollen die Nazis mit einer Kundgebung vor dem soziokulturellen Projekt „Treibhaus“ provozieren. *** Aktionskarte zum download

Für den Aufmarsch am 4.10. sind Redner aus ganz Deutschland (u.a. Aachen und Dortmund) sowie Tschechien und Belgien angekündigt. Das Antifabündnis RDL schreibt in seinem Aufruf: „Die Mitglieder der „Nationalen Sozialisten Döbeln“ schlossen sich nach dem Verbot dieser Gruppierung im Februar 2013 der JN Mittelsachsen an. Diese trat in der Region im vergangenen Jahr vorrangig im Zusammenhang der Wahlen mittels Kundgebungen und Propagandadelikten in Erscheinung. Offensichtlich wollen sie eine jährlich im Herbst stattfindende Demonstration etablieren und benutzen Döbeln an diesem Tag als Anlaufpunkt für Neonazis aus ganz Deutschland.“

Döbeln scheint also ein regelmäßiger Aufmarschort der „aktionsorientierteren“ Naziszene zu werden. Im Oktober vergangenen Jahres demonstrierten mehrere hundert Nazis dort gegen Repression. Damals waren an die 1000 PolizeibeamtInnen im Einsatz und versuchten antifaschistischen Protest zu verhindern, der sich trotzdem seinen Weg nahm. (mehr lesen).

Kurzfristig kündigte die JN die Durchführung einer Kundgebung am Vorabend der Demo an. Ab 18 Uhr wollen sie am 3.10.2014 vor dem selbstverwalteten soziokulturellen Zentrum Treibhaus provozieren. Haltet die Augen offen und unterstützt das Treibhaus!

Am 4.10. heißt es die antifaschistischen Proteste vor Ort zu unterstützen und damit zu verhindern, dass Döbeln zum regelmäßigen Aufmarschort für Nazis wird.
* Die Nazis starten wie im vergangenen Jahr um 12 Uhr am Ostbahnhof Döbeln und wollen über das Plattenbau-Gebiet Döbeln-Nord zum Hauptbahnhof marschieren.
* Das zivilgesellschaftliche Bündnis „Döbeln bleibt bunt“ wird ab 14 Uhr zwei eine Kundgebung am Wettinplatz und eine direkt am Ostbahnhof veranstalten. Der Bürgermeister ruft 11:30 Uhr zur Kundgebung auf den Marktplatz auf.
* Die Antifa RDL ruft zu kreativem Protest im Stadtgebiet auf.

>>> Es gibt eine Karte zur Orientierung im Stadtgebiet download png
>>> Infos am 4.10. gibt es  unter http://twitter.com/nonazis_rdl und http://www.demoticker.org/
>>> Der Ermittlungsausschuß ist den ganzen Tag geschalten: 0341/ 2119313. Bitte ruft dort nur an, wenn ihr Ingewahrsamnahmen mitbekommt und versucht den Namen des/der Betroffenen in Erfahrung zu bringen,
>>> News unter http://nrdlnazifrei.blogsport.de 

>>> Interview zum Naziaufmarsch & Protesten (Radio blau, 26.9.14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.