Linksfraktion steht zum Kitaportal – Fokus auf Erhöhung der Bedarfsquote legen

In seiner Sitzung am 20.10.2010 beschloss der Stadtrat zu Leipzig mit großer Mehrheit die Vorlage „Evaluation und Bericht zur Kita-Platzverwaltungsanwendung (KIVAN) in www.meinkitaplatz-leipzig.de

Pressemitteilung, 22.10.2010

Ein Kern der Vorlage ist die Evaluierung des Systems. Dabei räumt die Verwaltung Probleme ein und eröffnete Perspektiven für deren Lösungen. Voraussichtlich im November wird ein Update des Systems mit relevanten Veränderungen – z. B. der Erweiterung des Reservierungszeitraums von 3 auf 6 Monate, der Einpflegung von Angeboten der Tagespflege und technischen Verbesserungen der Handhabung – ans Netz gehen. Die Vorlage orientiert darüber hinaus auf die Einspeisung aller öffentlich geförderten Träger von Kitaangeboten ins System.

Die Linksfraktion steht zum Kita-Portal und anerkennt die Bemühungen um dessen Fortentwicklung. In einem von der Ratsversammlung beschlossenen Ergänzungsantrag zum Antrag der SPD-Fraktion „Kita-Platz-Einstellung in das Portal www.meinkitaplatz-leipzig.de“ fordert die Linksfraktion eine Kommunikationsoffensive über die verschiedenen Wege zum Kitaplatz. Denn das Kitaportal ist explizit ein ergänzendes Angebot. Den Eltern steht weiterhin der Weg in die Kita und ins Jugendamt offen. Diese verschiedenen Wege müssen vor allem auch die MitarbeiterInnen der Einrichtungen kommunizieren und praktizieren. Zu oft wurden Eltern in Einrichtungen auf das Portal als einzigen Weg zum Kitaplatz verwiesen. Das Hauptaugenmerk legt die Linksfraktion zudem auf den Ausbau von Plätzen besonders im Krippenbereich. Die Erhöhung der Bedarfsquote ist gerade angesichts weiter steigender Geburtenzahlen unabdingbar. Sonst werden die Suchergebnisse über das Kitaportal auch nach dem Update und unter Beteiligung aller Einrichtungen auf „0“ stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.