Interview zur Behinderung von Anti-Nazi-Aktionen am 20.8. in Leipzig

Am 20. August wird es in Leipzig zu Protesten gegen ein Nazi-Konzert am Völkerschlachtdenkmal kommen. Beim obligatorischen Kooperationsgespräch gestern stellte sich jedoch heraus, dass die Ordnungsbehörden ein Sicherheitskonzept fahren wollen, das die Proteste ins Leere laufen lassen ließe.
Ein Gespräch mit Jule Nagel, Pressesprecherin des Aktionsnetzwerks „Leipzig nimmt Platz“.

>>> zum Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.