Leave a reply

21. Juni, 19:00 @ UT Connewitz: r2g – Versuchen wir das (Un)Mögliche

Im Zeichen der Landtagswahl in Sachsen in diesem Jahr wollen wir uns das Thema rot-rot-grün vornehmen. Wir nehmen das zum Anlass, mit Vertreter*innen der Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft über diese Koalitionsmöglichkeit auch in Sachsen zu sprechen. Diskussionsveranstaltung am Freitag, 21. Juni 19:00 im UT Connewitz:
Dabei soll eine Bilanz der 30-jährigen CDU-Regierung in Sachsen gezogen werden: was diese Partei in diesem Zeitraum angerichtet hat, Stichworte: Rassismus und Neonazismus, Demokratiedefizite, Bildungsdesaster, nicht erfolgte soziale Energiewende.

Diskutieren werden Tobias Burdukat („Dorf der Jugend“, Grimma), Rudaba Badakhshi (Sprecherin des Bündnisses #Unteilbar Sachsen und Vorstandsvorsitzende von Zeok e.V.) und Robert Feustel (Politikwissenschaftler) gemeinsam mit Vertreterinnen der Parteien der sächsischen Partei DIE LINKE (Juliane Nagel), Bündnis 90/ Die Grünen (Paula Louise Piechotta) und der SPD (Irena Rudolph-Kokot) .

Als Moderatorin wird Sarah Ulrich (freie Journalistin) durch die spannenden Debatten führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.