Leave a reply

Temporäre Querungshilfe im Bereich Wolfgang-Heinze-Straße/Herderplatz wird zu dauerhafter Ampel

Auf Antrag der StadträtInnen Juliane Nagel und Marco Götze wurde im Jahr 2011 die Errichtung einer Querungshilfe im Bereich Wolfgang-Heinze-Straße geprüft und im Ergebnis eine Bedarfsampel in Höhe Mathildenstraße errichtet. Diese sollte zeitlich auf den Zeitraum der Baumaßnahme Bornaische Brücke beschränkt werden.

Die Initiative für den Antrag kam aus der Bewohnerschaft des Stadtteils Connewitz. Die Wolfgang-Heinze-Straße wird als Zubringer zur B 2 und den Autobahnen A 38 und A 14 stark durch Autoverkehr genutzt. Durch die Umleitungsführung im Zusammenhang mit der Baumaßnahme Bornaische Brücke verstärkte sich das Verkehrsaufkommen noch weiter. Insbesondere im Bereich Herderplatz, der von Familien stark als Spielplatz und Aufenthaltsort genutzt wird, stellt das hohe Autoaufkommen ein Sicherheitsrisiko dar.

Kurz vor der Fertigstellung der Bornaischen Brücke fragte Stadträtin Juliane Nagel daher nach dem Erhalt der Querungshilfe in Höhe Herderplatz.
Die Antwort der Verwaltung ist erfreulich: die temporäre soll durch eine dauerhafte, signalgesicherte Querungshilfe ersetzt werden.
Stadträtin Juliane Nagel begrüßt diese Entscheidung. So wird der Sicherheit insbesondere von FußgängerInnen Rechnung getragen und im Bereich eines Spielplatzes eine Entschleunigung des Autoverkehrs gewährleistet.

PM 27.11.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.