Leave a reply

LINKEN-Vorsitzende Katja Kipping unterstützt am 22.8. Wahlkampf in Leipzig-Süd

10428543_686319551453841_5351036982614403321_nBesuch von Vereinen, u.a. Radio blau – Wahlkampf am Strand und auf der Karli

Am Freitag, 22.8.2014 wird die Vorsitzende der Partei DIE LINKE und Bundestags- abgeordnete Katja Kipping in Leipzig zu Gast sein. Gemeinsam mit der Landtagskandidatin im Wahlkreis 28, Juliane Nagel, wird sie zuerst lokale Vereine besuchen, z.B. den Radio-Verein, Träger des Leipziger Freien Radio blau.

Im Zentrum der Gespräche wird unter anderem das Auslaufen von Maßnahmen der Beschäftigungsförderung stehen.
DIE LINKE hat solche Maßnahmen immer kritisch gesehen, da sie schlecht bezahlt werden, nicht auf Freiwilligkeit basieren und keine langfristige Perspektive schaffen. Für zahlreiche Vereine in Leipzig bedeutet das Wegbrechen bspw. der Bürgerarbeit jedoch das Aus. Um hier Abhilfe zu schaffen will DIE LINKE auf Landesebene einen öffentlichen Beschäftigungssektor mit sozialversicherungspflichtigen und existenzsichernden Arbeitsplätzen schaffen. Dieser soll durch die Bündelung von Fördermittel von EU, Bund, Ländern und SGB II und III sowie kommunalen Eigenmitteln finanziert werden.

Bei Radio blau wird es um das Fehlen einer strukturellen Förderung für die Freien Radios in Sachsen gehen.
Für die drei Freien Radios in Sachsen hat DIE LINKE in der vergangenen Landtagslegislatur die Übernahme der Sende- und Leitungskosten mehrfach erfolglos die Übernahme der Sende- und Leitungskosten durch die Sächsische Landesmedienanstalt gefordert. Sachsen sollte sich ein Beispiel an den beiden Nachbarbundesländern Thüringen und Sachsen-Anhalt nehmen, die die Freien Radios als dritte Säule der Rundfunklandschaft würdigen und aus Rundfunkbeiträgen mitfinanzieren.

Ab 15 Uhr touren die beiden LINKE-Politikerinnen mit ihrem Team durch den Wahlkreis. Am Badesee „Lauer“ gibt’s Informationen zur Wahl und rote Brause. Ab 19 Uhr stehen Katja Kipping und Juliane Nagel an einem abendlichen Infostand am Südplatz zum Gespräch bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.