Leave a reply

„Rassismus tötet“ Veranstaltungen in Leipzig

Die Gruppe Rassismus tötet Leipzig, Bestandteil der gleichnamigen bundesweiten Kampagne, lädt für in den nächsten Tagen zu verschiedenen Veranstaltungen ein

 Am 16.10.2012, 19:00 Uhr findet in Universität Leipzig im HS 17 des Hörsaalgebäudes in der Universitätsstraße 1 die Vortragsveranstaltung „Tödliche Realitäten. Dimensionen rechts und rassistisch motivierter Gewalt“ statt. Eine Referentin der Opferberatungsstelle der RAA Sachsen und ein Vertreter des Initiativkreis Antirassismus werden rechts motivierte Morde in Leipzig und bundesweit referieren. Auch nach den Morden des Nationalsozialistischen Untergrund weigern sich Staat, Justiz und weite Teile der Politik sich diese krasse Dimension von rechter Gewalt einzugestehen, die Erfassungspraxis zu ändern und die Opfer angemessen zu würdigen.

Am 18.10.2012 findet 19:00 Uhr im Interkulturellen Konversationscafe in der Emilienstr. 17 in Leipzig eine Szenische Lesung zu Alltagsrassismus statt.
Sithara Weeratunga und Daniel Bartel vom Antidiskriminierungsbüro Sachsen geben mit den gelesenen Texten MigrantInnen, schwarzen Deutschen und People of Color eine eigene Stimme, die in den Diskussionen um Rassismus viel zu oft fehlt.

Am 20.10.2012 wird ab 14 Uhr im linXXnet gebasteltet: Transparente und Schilder für die Demonstration am 27.10. –  kommt vorbei und macht mit.

Auch die wegen der Razzia in der Sto/öckartstraße ausgefallene Info-Veranstaltung wird in der kommenden Woche nachgeholt. Infos folgen.

Die Kampagne „Rassismus tötet“ setzt sich zum Ziel gesellschaftlich verbreitete rassistische Einstellungen und menschenverachtende Gewalt zu thematisieren und zu bekämpfen. Ein Schwerpunkt der Kampagne war die Auseinandersetzung mit den Pogromen in Rostock-Lichtenhagen 1992 und den Folgen. Ein nächster Höhepunkt wird die Demonstration „Never forgive, Never forget – Remembering means fighting“ am 27.10.2012 in Leipzig sein.

http://www.rassismus-toetet-leipzig.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.