3 Replies

Anfrage zum Stand der dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden in Leipzig

Am 16.6.2010 beauftragte der Stadtrat zu Leipzig die Stadtverwaltung mit der Erstellung eines Konzeptes für die weitestgehend dezentrale Unterbringung von AsylbewerberInnen und Geduldeten in Leipzig. Neben dem Auftrag, kleinteilige Gemeinschaftsunterkünfte zu schaffen, wurde damit ein klares Bekenntnis für die Maximierung der dezentralen Unterbringung, d. h. Wohnungsunterbringung von Asylsuchenden abgegeben. Die Stadtratsfraktion der LINKEN fragte im November 2011 nach dem Stand der Dinge

Ein wichtiges Fazit der Antwort auf die Anfrage: die Anträge von Asylsuchenden auf eigene Wohnungen haben sich genau wie die Bewilligungsquote erhöht (1). Ein wichtiger Erfolg, der vor allem antirassistischen Gruppen, wie dem Initiativkreis für die Integration von Asylsuchenden, und ihrem Engagement zuzuschreiben ist.
Ende des Jahres wird die Leipziger Stadtverwaltung das lang erwartete Unterbringungskonzept vorlegen, nach dem das AsylbewerberInnenheim in der Torgauer Straße perspektivisch zugunsten kleinerer und definitiv menschenwürdigerer Wohnformen geschlossen werden soll.

>>> download Antwort auf die Anfrage an den OBM

(1) Entwicklung des Antragsaufkommens dezentrale Unterbringung

* 2005: 34 Anträge (30 bewilligt/ 4 abgelehnt)
* 2006: 56 Anträge (49 bewilligt/ 7 abgelehnt)
* 2007: 23 Anträge (13 bewilligt/ 10 abgelehnt)
* 2008: 34 Anträge (20 bewilligt/ 14 abgelehnt)
* 2009 (nur Halbjahr): 15 Anträge  (5 bewilligt/ 8 abgelehnt/ 2 in Bearbeitung)
* 2010: 105 Anträge (88 bewilligt/ 13 abgelehnt/ 4 erledigt)
* 2011 (bis 31.10.): 66 Anträge (54 bewilligt/ 10 abgelehnt/ 2 offen)

3 thoughts on “Anfrage zum Stand der dezentralen Unterbringung von Asylsuchenden in Leipzig

  1. Pingback: Massenunterkünfte für Asylsuchende auflösen! : Juliane Nagel

  2. Pingback: Asyl-Heim-TÜV bestätigt Kritik von Initiativen und Betroffenen | Leipzig mit Verstärkung dezentraler Unterbringung auf dem richtigen Weg‏ « Initiativkreis für die Integration von AsylbewerberInnen in Leipzig

  3. Pingback: BürgerInnen gegen Asylsuchende – rassistische Mobilisierung in Leipzig : Juliane Nagel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.