Auftakttreffen LAG Migration und Asyl der LINKEN Sachsen am 19. Februar

Einladung zur Wiedergründung der Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Asyl der LINKEN Sachsen am 19. Februar 2016 in Dresden

Kein anderes Thema hat den politischen Diskurs der letzten Monate so bestimmt, wie die weltweite Zunahme an Fluchtbewegungen und die damit verbundene Zahl der Menschen, die bei uns Schutz suchen. Allerdings versagen nach wie vor verantwortliche  Entscheidungsträger*innen, es fehlt an umfassenden Integrationskonzepten, oftmals werden Kommunen und Zivilgesellschaft sich selbst überlassen. Hinzu kommt die vielfach befeuerte Stimmungsmache gegen Asylbewerber*innen und die Zunahme fremdenfeindlicher Proteste, welche wir mit großer Besorgnis betrachten.

Umso wichtiger ist die Stärkung derer, die sich für eine tolerante und inklusive Gesellschaft stark machen.
Denn wenn es um die Bewältigung aktueller Herausforderungen geht, haben die Erfahrungen des letzten Jahres gezeigt, dass besonders zivilgesellschaftliches Engagement nicht hoch genug zu schätzen ist. Zahlreiche Ehrenamtler*innen und Vereine tragen dazu bei, notwendige Unterstützungsstrukturen aufzubauen und leisten einen wertvollen Beitrag für eine integrative Flüchtlingspolitik in Sachsen. Zusammen mit politischen und kommunalen Entscheidungsträger*innen sind sie unverzichtbare Ansprechpartner*innen für die Flüchtlinge, sowie wichtige Kooperationspartner*innen. Das Thema Migration umfasst jedoch nicht ausschliesslich asylpolitische Themen, sondern auch Fragen von Einwanderung, Einbürgerung, Arbeitsmigration, Freizügigkeit, der interkulturellen und interreligiösen Öffnung und Antidiskriminierung.

Gemeinsam mit Vertreter*innen aus den Bereichen Politik und Zivilgesellschaft möchten wir aus diesem Grund die migrations- und asylpolitische Arbeit, mit Blick auf die Entwicklung einer alternativen Migrationspolitik und für eine bunte Gesellschaft in Sachsen, weiter voran treiben. Als Forum eines konstruktiven und offenen Austauschs in diesen Fragen, wollen wir die Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Asyl nutzen. Diese LAG wurde bereits 2011 gegründet, liegt derzeit allerdings brach und wartet auf aktive Mitstreiter*innen.

Wir denken, dass die Zeit reif ist die Landesarbeitsgemeinschaft wieder mit Leben zu erfüllen und laden daher zum Auftakttreffen am Freitag den19. Februar von 15:00 bis 17:30 ins Haus der Begegnung in Dresden (Großenhainerstr. 93, 01127 Dresden) ein, um zusammen über mögliche Arbeitsschwerpunkte, Zielsetzungen in diesen Fragen und die Arbeitweise der LAG zu beraten.

Wir würden uns sehr freuen Euch begrüßen zu dürfen. Für die Anmeldung zum Treffen sowie bei weiteren Fragen erreicht ihr uns unter: europa@cornelia-ernst.de oder unter: 0351/4269005.

Juliane Nagel MdL, Migrationspolitische Sprecherin, Fraktion DIE LINKE. im Sächsischen Landtag und Dr. Cornelia Ernst MdEP, DIE LINKE. im Europaparlament, Mitglied im Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.