Asyl ist Menschenrecht!? – Sachsen, Deutschland: geschlossene Gesellschaft.

28feb-refugeesAusstellungseröffnung, Inputs und Diskussion/ Asylum is human right!? Germany, Saxony: closed society – Exhibition opening, talks, discussion/ 13. April 2015, 19:00 im linXXnet, Bornaische Straße 3d

Flucht hat Ursachen, was in den aktuellen Abwehrkämpfen gegen rassistische Mobilisierungen oft unter die Räder gerät. Asyl ist ein Menschenrecht, was im Bewusstsein der hiesigen Gesellschaft, der Behörden und der verantwortlichen Politik, nicht präsent zu sein scheint. Davon zeugen nicht nur die Märsche der *gida-Ableger, sondern auch die deutsche Asylpolitik. Während ein Protestcamp von Refugees auf dem Dresdner Theaterplatz geräumt wird, hat die große Koalition auf Bundesebene ein Gesetz vorgelegt, das unter anderem die Inhaftierung von Asylsuchenden erleichtern soll. Bereits im Herbst vergangenen Jahres waren drei Westbalkanstaaten zu so genannten „sicheren Herkunftsstaaten“ erklärt worden.
Am 16. April eröffnet im linXXnet die Ausstellung „Asyl ist Menschenrecht“. Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung werden Aktivist*innen des Refugeestruggle aus Dresden über ihre Forderungen sprechen. Die Kampagne „Stop asyl law“ wird eine Einschätzung des Gesetzes zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung geben und Möglichkeiten des Protestes vorstellen.

Asylum is human right!? Germany, Saxony: closed society

Exhibition opening, talks, discussion

People who flee their countries have reasons for doing so. Nowadays, this fact is often forgotten during the ongoing struggle against racist mobilisation.
Asylum is a human right, but this too is a fact to which the local society,public authorities and the responsible politicians seem blind. This is visible not only in marches on the part of the different *gida groups but also in German asylum policy itself. A refugee protest camp on the Theaterplatz in Dresden is being cleared, and at the same time, the German government is introducing a law that makes it easier to imprison asylum seekers. In addition, just last autumn, three countries in the Western Balkan region were declared “safe countries of origin”.
On April 16th the exhibition “Asyl ist ein Menschenrecht” (Asylum is a humanright) will open its doors at linXXnet. During the opening, talks and
discussions will be held by and with activists from the refugee struggle in Dresden who will be talking about their demands. The “Stop asyl law“ campaign will be presenting its evaluation of the laws regarding the redefinition of the right to stay and termination of residence and show possibilities for the protest against them.

Demander l’asile est un droit de l’homme!? – La Saxe, l’Allemagne: société fermée.

inauguration d’exposition, inputs et discussions

La fuite a des raisons, ce qui reste souvent sombre dans les combats défensifs contre les mobilisations racistes. Asile est un droit de l’homme. Mais dans la conscience de la société d’ici, des services administratifs et de la politique responsable ce n’est pas présent. On peut voir céla aux manifestations des *gidas et aussi dans la politique d’asile allemande. Pendant qu’un camp de protestation des sans-papiers à la place du théatre à Dresde était évacué, la grande coalition produit une loi à l’échelon fédéral, qui, entre autres, rend plus facile l’emprisonnement des sans-papiers. Déjà en automne de l’année dernière trois États des Balkans de l’ouest ont été déclaré comme États d’origine sûr.
Le 16 avril sera inauguré l’exposition «Asile est un droit de l’homme» à linXXnet. Dans le cadre d’une manifestation de discussion des activistes pour les droits des immigrants de Dresde parleront de ses revendications. La campagne «Stop asyl law» donnera son jugement sur la loi pour la redéfiniton du droit de séjour et de la fin de séjour et présentera des possibilités de protestations.

http://stopasyllaw.blogsport.eu/
https://refugeestruggledresden.wordpress.com/
http://www.proasyl.de/de/home/ausstellung-asyl-ist-menschenrecht/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.