27. Mai: Abschiebungen stoppen. Jetzt! – Kritische Flughafenbegehung & Demo am Flughafen Leipzig/ Halle

Der Flughafen Leipzig-Halle ist nicht nur Ort von Mobilität für Urlauber*innen und Umschlagplatz für Militäreinsätze genutzt. Im Zeichen der Asylrechtsverschärfungen von CDU/ SPD nimmt seine Bedeutung als Abschiebeflughafen zu. Am Freitag, 27. Mai findet in diesem Zusammenhang vor Ort eine kritische Flughafenbegehung statt

Aufruf

Erleben Sie die besondere Atmosphäre des stetig wachsenden Flughafens Leipzig/Halle und genießen Sie den Service, der Ihnen dort geboten wird: Ob Urlaub, Geschäftsreise, Besuch des Katholikentags, Auslandseinsatz oder Abschiebung – Sie haben die Wahl.(Sofern Sie einen Aufenthaltstitel haben)

Für viele Menschen, die in Deutschland das Recht auf Asyl einfordern, endet jedoch spätestens hier jegliche Freiheit!
Tausende von Menschen werden in Form von Einzel- und Massenabschiebungen in Länder abgeschoben, die von Politiker*innen, fern ab von den realen Umständen und/oder Bedrohungsszenarien für jede*n einzelne*n, als sicher oder verantwortlich deklariert werden!
Und dies passiert ungesehen und ungehört, maximal erwähnt als Fleißmoment sächsischer Landespolitik, welche sich mit der Effizienz der eigenen menschenverachtenden Politik rühmt.

Lasst uns diese Verhältnisse sichtbar machen, uns ihnen widersetzen und zeigen, dass wir diese nicht tolerieren!

Ein Zusammenhang antirassistischer Gruppen und Einzelpersonen aus Sachsen und Sachsen-Anhalt

Zwei Auftakt Kundgebungen
Eine um 15 Uhr in Halle /Saale, Bahnhofsvorplatz
Die Zweite um 15 Uhr in Leipzig, Bahnhofsvorplatz

Danach gemeinsame Zug-Anreise zum Flughafen Halle/ Leipzig
16.15 Uhr Demo am Flughafen
19 Uhr Küfa in der Hafenstraße 7 in Halle/ Saale

LEIPZIG HALLE AIRPORT

Transshipment point for goods and people

Experience the special atmosphere of the Halle/ Leipzig airport’s steady growth and enjoy the service which is provided there for you:
Whether vacation, business trip, visiting the German Catholic Congress, foreign assignement or deportation – the choice is yours (as long as you have a residence permit).

For a lot of people who claim the right to asylum in Germany, freedom ends at this point at the latest !
Thousand of people are being deported in form of single or mass deportations to countries which are being declared by politicians as safe or responsible withouth any consideration of actual circumstances and/or threaths for each person!
This is happening unseen and unheard, at the very most mentioned as moment of Saxon politicians’ diligance, who praise themselves for the efficiency of their inhuman politics.

Let us reveal these conditions, let us resist and show that we no longer tolerate them!

Demonstration and critical guide through the airport
May 27th, 2016

15 o’clock – Initial rally at Halle (Saale) central station (Hauptbahnhof) as well as in Leipzig central station

16:15 o’clock – Demonstration at airport Leipzig/ Halle

19 o’clock – Lunch (KüFA) at Hafenstraße 7, Halle (Saale)

 

AÉROPORT LEIPZIG-HALLE

Lieu de transbordement des marchandises et des personnes

Vivez l’ambiance particulièrement dans l’aéroport Leipzig / Halle qui grandit constamment et savourez le service qui est offert à vous:
Si des vacances, un voyage d’affaires, une visite du Congrès Catholique Allemande, une mission à l’étranger ou une deportation – vous avez le choix (pour autant que vous ayez un titre de séjour)!

Pour beaucoup de personnes qui demandent d’asile en Allemagne, la liberté se termine au plus tard ici!
Milliers de personnes sont deportées seulement ou en masse aux pays qui sont declarés sûrs ou responsables des politiciens sans considération des circonstances réelles et/ ou de la menace pour chaque personne!
Ça se passe sans perception publique, au maximum mentionné comme assiduité des politiciens saxons qui se glorifient pour l’efficacité de ses actions inhumaines.

Laissons révéler cette conditions! Laissons résister et montrer que nous ne le tolérons plus!

Manifestation et visite guidée critique dans aéroport
27 Mai 2016

15 heures – Première manifestation au Halle (Saale) gare central (Hauptbahnhof) et encore au Leipzig gare central

16:15 heures – Manifestation á l’aéroport Leipzig/ Halle

19 heures – Dîner (KüFA) à Hafenstraße 7, Halle (Saale)

2 Gedanken zu „27. Mai: Abschiebungen stoppen. Jetzt! – Kritische Flughafenbegehung & Demo am Flughafen Leipzig/ Halle“

  1. Wenn die LINKE nicht schnellstmöglich versteht, dass man nicht wahllos zur Hilfe und Willkommenskultur aufrufen kann sondern besser das Erbe linker Hilfe aufgreift, die auf fortschrittliche weltliche links stehende Kräfte gerichtet sein muss (die Kurden sind nicht links, wie manche Linken es gern glauben wollen) verbraucht sie sich nicht nur sondern päppelt den eigenen politischen Gegner auf. Die Linke sollte sich dann nicht wundern, wenn sie von diesem aus dem Nest geworfen wird. Für Linke muss Hilfe ein Ziel haben – und linke internationale Hilfe hieß noch nie Integration in den deutschen kapitalistischen Staat sondern war auf die progressive Veränderung in anderen Staaten gerichtet.

  2. Deutschland ist ein führendes Land in Europa.

    Derzeit kommen viele Flüchtlinge aus Syrien. Wieso sagt die Bundesregierung nicht in Brüssel: Wir wollen die Welt besser machen, lasst uns mal zusammen als EU mit den Russen, Türken, Syrischen Regierung und gemäßigten Rebellen an einen Tisch setzen und eine friedliche Lösung finden?

    Das würde etwas Diplomatie kosten aber wenig Geld und wenig militärisches Eingreifen.

    Doch jeder hat andere Interessen, wahrscheinlich ist der Bürgerkrieg garkein syrischer Bürgerkrieg sondern von außen befeuert? Könnte doch sein? Ich weiß es nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.