Juliane Nagel

@ blog.linXXnet.de

Erhalt und Ertüchtigung von Skate-Anlagen und Errichtung eines Skateparks in Leipzig

Die Verbesserung der Infrastruktur für Skaterinnen und Skater in Leipzig ist Ziel eines Antrages der Fraktion DIE LNKE im Stadtrat zu Leipzig, der in der kommenden Ratsversammlung am 16.4. in die Ausschüsse verwiesen wird.

Neue Wege im Umgang mit Graffiti

Unerwartet folgte der Stadtrat am 19.3. einem Änderungsantrag der Linksfraktion zum SPD-Antrag “Präventive Graffiti-Projekte”. Damit wird der im Ergebnis der Sicherheitskonferenz des Kriminalpräventiven Rates im Dezember 2013 eingeschlagene Weg eines Kurswechsels im Umgang mit Graffiti untersetzt

Rechts motiverte Morde – Ignorieren geht weiter

Ein Bestandteil der Aufarbeitung der rassistischen Mordserie des Nationalsozialisten Untergrund (NSU) ist die Überprüfung der Zahlen und offiziellen Erfassung von Opfern rechter Gewalt. Die Diskrepanz zwischen offiziell anerkannten und von JournalistInnen und Zivilgesellschaft recherchierten Fällen ist bekanntermaßen hoch. Der Freistaat Sachsen verweigert sich einer offensiven und transparenten Aufarbeitung. Auch neue Leipziger Verdachtsfälle fallen durchs Raster.

Rechtsanspruch auf Kita-Platz kann gegenwärtig nicht entsprochen werden

Es ist wie in den vergangenen Jahren auch, spätestens am Ende des Kalenderjahres sind die Krippen- und Kindergartenplätze ausgebucht. Die eingeleiteten Maßnahmen zur Schaffung von neuen Platzkapazitäten reichen bei Weitem noch nicht aus, um tatsächliche Entlastung zu schaffen.

Steigende Mieten: Keine Phantomdebatte!

Was noch vor einem Jahr als alarmistische Phantomdebatte bezeichnet wurde – dass das bundesweit in Großstädten steigende Mietniveau auch in Leipzig zu Problemen führt – wird nun durch neue Zahlen belegt.

LINKE fordert Lösung für geplantes Bandhaus in der Saarländer Straße 7

Die Proberaumsituation für (Nachwuchs-)Bands stellt sich in Leipzig seit langer Zeit dramatisch dar. Den um die 300 Bands fehlt es akut an Probemöglichkeiten. Nun droht die Nutzung einer städtischen Liegenschaft als neues Bandhaus zu scheitern.

Jugendhilfe nach Kassenlage? Zur aktuellen Diskussion um die Zentralisierung der Jugendberatungsstellen

Während Offene Treffs und Jugendmedienprojekte gerettet werden konnten, wurde das Ende von vier Jugendberatungsstellen zugunsten einer zentralisierten mit Beschluss des Haushalts 2014 besiegelt. DIE LINKE kritisiert das Verfahren, die fachliche Zielrichtung und die andauernde Unterfinanzierung der Jugendhilfe in Leipzig

Aus für den urbanen Garten Annalinde am seinem Standort in Lindenau?

Seit einigen Jahren bewirtschaftet die Initiative für Zeitgenössische Stadtentwicklung, jetzt ANNALINDE gGmbH i. G., das Grundstück Zschochersche Straße 12 als Offenen Garten. Nun naht der Verkauf des städtischen Grundstückes und damit das Aus des Projektes an seinem Standort. 

Es geht auch ums Prinzip: Save the Distillery

Rede zum gemeinsamen Antrag der Fraktionen DIE LINKE, Bündnis 90/ Die Grünen und SPD zum Antrag “Erhalt der Distillery am Standort Kurt-Eisner-Straße 91″ in der Stadtratssitzung am 22.1.2014

Jugendbeteiligung stärken – Jugendhilfeetat nicht weiter belasten!

Rede zum Haushaltsantrag “Erhöhung des Budgets für die pädagogische Begleitung des Jugendparlaments Leipzig” in der Ratsversammlung am 19.12.2013

keep looking »