Schreibe eine Antwort

“Ein großer und bewegender Moment”

kreuzer-1014Der Kreuzer hat mich in seiner Oktoberausgabe zum Wahlsieg interviewt. Dies sei aus Gründen des Fame noch nachgereicht ;)

 

 

 

 

Die CDU hat in Sachsen die Landtagswahl deutlich gewonnen. Auch die Direktmandate gingen alle an Christdemokraten. Mit einer einzigen Ausnahme: Juliane Nagel von der Linkspartei verdrängte im Leipziger Süden die Konkurrenz und eroberte das Mandat von Leipzigs CDU-Chef Robert Clemen.

kreuzer: Eine ganz persönliche Frage: Wie hat sich der Wahlabend für Sie angefühlt, wie haben Sie ihn erlebt?

JULIANE NAGEL: Die ersten Hochrechnungen habe ich noch im Süden, im Linxxnet, erlebt. Der große Schock waren die fünf Prozent für die NPD und die zehn Prozent für die AfD. Ein so großer Rechtsaußenblock hat mich echt umgehauen.
Dann im Neuen Rathaus war ich sehr angespannt. Klar war, dass es eine Chance gibt, dieses Direktmandat zu gewinnen. Als dann gegen 19 Uhr die ersten Ergebnisse für Leipzig kamen, ich zuerst vorn lag, dann wieder mein CDU-Konkurrent Robert Clemen, begann eine emotionale Berg-und-Tal-Fahrt. Irgendwann pegelte sich das Ergebnis im Wahlkreis 28 zu meinen Gunsten ein und landete bei mehr als 1.000 Stimmen Vorsprung. Wichtig war für mich, dass meine Eltern und viele Mitstreiter da waren. Später bin ich wieder in den Süden gefahren, wo mich viele Leute erwarteten. Das war ein sehr, sehr großer und bewegender Moment.

>>> Weiterlesen im pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.