Hinterlasse eine Antwort

Endlich! Geplanter Baubeginn des Streetballplatzes am Connewitzer Kreuz im Mai

Nach zirka fünf Jahren kann der Bau der Streetballanlage am Connewitzer Kreuz endlich losgehen. Im Juli 2013 hat das Verwaltungsgericht die Klage eines Anwohners gegen den Baubeginn abgewiesen. Einzig die geplanten Nutzungszeiten, die von einem Schließdienst abgesichert werden, trüben die Freude.

Die geplante Streetballanlage fungiert als Ersatz für den Bolzplatz in der Biedermannstraße, der durch die Errichtung einer Kindertagesstätte 2008 weichen musste.
Die jugendlichen NutzerInnen wandten sich damals an den Oberbürgermeister und wurden an der Ausgestaltung des Ersatzplatzes beteiligt.
Der ursprünglich für Mai 2010 geplanten Eröffnung der neuen Anlage kam ein Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz wegen Lärmbelästigung zuvor. AnwohnerInnen erwirkten damit einen Baustopp und die Streichung einer Tischtennisplatte sowie einer Kletterwand aus der Planung. (Siehe hier)
Doch auch der für Mai 2011 erneut angesetzte Baubeginn wurde durch Rechtsmittel gestoppt. (siehe hier)

Mit der längst überfälligen Entscheidung des Verwaltungsgerichtes aus dem Juli 2013 wird das Versprechen auf eine Alternative für den ehemaligen Bolzplatz endlich eingelöst, wenn auch mit Einschränkungen.
Es ist schade, dass AnwohnerInnen den Rechtsweg kommunikativen Mitteln vorgezogen und damit die immense Verzögerung des Baus verantwortet haben – zu Lasten der ehemaligen NutzerInnen des Bolzplatzes in der Biedermannstraße.

Der lebendige Stadtteil Connewitz braucht niedrigschwellige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung im öffentlichen Raum, wie den Streetballplatz.
Ich hoffe, dass der für Mai 2014 angekündigte Baubeginn gehalten wird.

(PM, 21.2.2014)

Nachtrag: Die Stadtverwaltung bestätigte den Baubeginn in der Antwort auf meine Anfrage in der März-Stadtratssitzung. In dieser ist darüber hinaus die eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit der Anlage beschrieben: so wird der Streetballplatz von 10 bis 21 Uhr nutzbar sein, Mit Auf- bzw. Abschließen wird ein Schließdienst beauftragt.
>>> download Antwort der Stadtverwaltung als pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *